Kochsalztherapie 2017-08-16T18:41:47+00:00

Kochsalztherapie nach Dr. Schlarb – Spinalkanalstenosen und Bandscheibenvorfall behandeln

Bandscheibenvorfall_ Kochsalztherapie_Dr. Kreisel

Dr. Kreisel bietet in seiner Praxis in Bietigheim-Bissingen nahe Stuttgart und Ludwigsburg die Peridurale Hypertone Kochsalztherapie nach Dr. Schlarb an, mit der sich Schmerzen bei Spinalkanalstenosen und Bandscheibenvorfällen behandeln lassen. Ein Vorteil ist die ambulante Behandlung.

Bis vor wenigen Jahren mussten sich Patienten mit Bandscheibenvorfall und Spinalkanalstenosen häufig einer offenen Operation unterziehen. Inzwischen wird von Schmerztherapeuten und Operateuren empfohlen, vor einer Operation zuerst alle konservativen Methoden auszureizen. Die Peridurale Hypertone Kochsalztherapie als konservative Therapiemethode wurde in den 1990er Jahren von dem deutschen Anästhesisten Dr. Karl Schlarb aus Backnang, Deutschland entwickelt. Ziel der Periduralen Hypertonen Kochsalztherapie nach Dr. Schlarb ist neben der Schmerzreduktion die Druckentlastung der betroffenen Nervenwurzel. Das minimal-invasive Verfahren bietet vielen Patienten eine Alternative zur Operation und hilft auf eine sehr schonende Weise.

Dr. Schlarb gab seine Praxis in Backnang 2010 aus Altersgründen auf und bestimmte die Praxis für Integrative Medizin in Bietigheim-Bissingen nahe Stuttgart und Ludwigsburg als direkte Nachfolgepraxis.

Indikationen

  • Akute und chronische Bandscheibenvorfälle (Prolaps)
  • Bandscheibenvorwölbungen (Protrusionen)
  • Verengungen des Wirbelkanals (Spinalkanalstenose)
  • Narbenschmerzen nach Bandscheibenoperationen (Postnukleotomie-Syndrom)

 

Vorteile der periduralen hypertonen Kochsalztherapie

  • risikoarme, minimal-invasive Behandlung
  • ambulante Therapie
  • Durchführung unter örtlicher Betäubung, d.h., keine Vollnarkose mit den entsprechenden Risiken
  • kein Risiko einer Narbenbildung wie nach einer offenen Bandscheiben-Operation (Postnukleotomie-Syndrom)
  • kein Klinik- oder Reha-Aufenthalt
  • rasche Rückkehr zum Arbeitsplatz
  • Wiederholungen der Therapie sind möglich
Jetzt Termin vereinbaren